Suche
Close this search box.

>>FINANZIELLE BILDUNG mit Courage ABC – COURage Wertpapiercheck – Courage Campus>> 

Angst vor Fehlern? Finde den Fehler!

Foto: Contrastwerkstatt/Adobe Stock
Foto: Contrastwerkstatt/Adobe Stock
Werbung
Tradingmasters_Boersenspiel_Fullbanner_1280

Liebe Leserin, lieber Leser,

mit einem Grinsen im Gesicht habe ich Claudia Kimich zugehört, als ich sie vor Jahren zum ersten Mal in München traf. Sie ist Gehalts- und Verhandlungscoach – und hält mit flotten Sprüchen nicht hinterm Berg. Fehler? Grandios, ihr Plädoyer. „Ich habe so viel aus Fehlern gelernt – ich glaube, ich mache noch ein paar!“ Das klingt eigentlich logisch. Aber was, wenn der Bauch ganz andere Signale gibt? Ich gebe zu, dass mir Fehler oft den Schlaf rauben. Eine falsche Zahl im Text; ein Name falsch geschrieben: Das kann mir gründlich die Laune verderben. Das Learning wäre einfach: alles noch einmal genau kontrollieren. Aber bekomme ich das hin, chaotisch wie ich bin und dann noch im rasanten Alltag?

Kein Grinsen, sondern Verwunderung steht mir im Gesicht geschrieben, wenn ich dann Politiker in Talkshows sehe. Zum Beispiel Jens Spahn. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP tingelt seit zwei Jahren von Lanz zu Maischberger zu Anne Will bzw. Miosga, um seine Botschaft zu platzieren: Die Ampel sei nur im Clinch und mache schlechte Politik. Aber hat der ehemalige Gesundheitsminister in der Corona-Krise nicht selbst einen riesigen Bockmist gemacht?

Die Masken-Beschaffung in der Corona-Pandemie sei, so fasste es die Bild-Zeitung nach Veröffentlichung des Berichts des Bundesrechnungshofs im März zusammen, „eines der größten finanziellen Desaster in der Geschichte des Landes: 5,7 Milliarden Masken für 5,9 Milliarden Euro!“ Nur knapp zwei Milliarden Masken wurden verteilt, knapp drei Milliarden kostenpflichtig vernichtet. Allein die Verwaltung inklusive Anwaltskosten im Gerichtsstreit mit den Lieferanten kostet noch in diesem Jahr mehr als 500 Millionen Euro. Angriff ist offensichtlich die beste Verteidigung.

Ganz ehrlich: Wenn ich Jens Spahn wäre, würde ich keine Nacht mehr schlafen. Wie machen Politiker das? Spahn ist da ganz sicher kein Einzelfall. Und wie gehst du mit Fehlern um? Schreib mir gerne – vielleicht hast du ja auch einen Tipp, wie es gelingt, Fehler zu machen und trotzdem richtig gut zu schlafen.

In diesem Sinne: Lasst uns Fehler üben!

Ein wunderschönes Pfingstwochenende und ganz herzliche Grüße

Birgit Wetjen

Chefredakteurin Courage

PS: Findest du den Fehler? Die Auflösung gibt es auch in der Umfrage

Wie gehst Du mit Fehlern um?
  • Ich habe manchmal schlaflose Nächte, wenn ich etwas falsch gemacht habe. Dann möchte ich mich am liebsten verkriechen. 54%, 13 Stimmen
    13 Stimmen 54%
    13 Stimmen - 54% aller Stimmen
  • Ich lache über die Autorin, die Jens Spahn zum FDP-Politiker machte 21%, 5 Stimmen
    5 Stimmen 21%
    5 Stimmen - 21% aller Stimmen
  • Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Jeder macht Fehler und mich beunruhigt das nicht. 13%, 3 Stimmen
    3 Stimmen 13%
    3 Stimmen - 13% aller Stimmen
  • Ich versuche herauszufinden, warum mir ein Fehler passiert ist. Aber emotional belastet mich das nicht. 13%, 3 Stimmen
    3 Stimmen 13%
    3 Stimmen - 13% aller Stimmen
Abstimmungen insgesamt: 24
Teilnehmer: 23
16. Mai 2024
Du musst eingeloggt sein, um an der Umfrage teilnehmen zu können
Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Jetzt neu

Moderatorin Laura Wontorra im Courage-Interview über Feminismus, Selbstreflexion und Postings im Bikini. Ab 11. Juni im Handel. Digital schon jetzt im Shop erhältlich.