Suche
Close this search box.

>>FINANZIELLE BILDUNG mit Courage ABC – COURage Wertpapiercheck – Courage Campus>> 

Denkst Du noch oder wirst Du gedacht?

Foto: Peterschreiber.media/AdobeStock
Foto: Peterschreiber.media/AdobeStock
Werbung
Tradingmasters_Boersenspiel_Fullbanner_1280

Liebe Leserin, lieber Leser,

jetzt ist es soweit, denke ich. Ein Gedanke? Eine Assoziation? Elon Musk lacht mir morgens beim Zeitunglesen vom Foto entgegen. Jener Zukunfts-Macher, der aus verrückt klingenden Ideen Konzepte spinnt und daraus mal eben so Realität wachsen lässt.

An der Gründung von PayPal war er beteiligt, mit der Erfolgsstorie Tesla wurde er zum Elektro-Auto-Pionier; er treibt das Batterien-Recycling voran, befördert Astronauten (und bald auch Privatleute?) mit Space X ins All. Der Clou: Die Raketen kommen wieder und wieder zum Einsatz, das gab es in der Geschichte der Raumfahrt noch nie.

Nun also steigt das Genie uns in den Kopf. „Erstmals Gehirn-Implantat eingesetzt“, ist der Artikel betitelt. Und ich denke an all die Gerüchte, die sich jüngst um Bill Gates rankten. Der Gründer von Microsoft, dessen Vermögen auf knapp 124 Milliarden US-Dollar geschätzt wird, dient Verschwörungstheoretikern nicht erst seit der Corona-Krise als Feindbild. Er wolle Menschen Mikrochips implantieren, um die Weltbevölkerung zu kontrollieren. Ich fand das immer absurd, aber so manch ein Impfgegner war doch überzeugt, dass Impfstoffe nur entwickelt und eingesetzt würden, um Bill Gates Vermögen zu mehren, weil er – auch über seine Bill und Melinda Gates-Stiftung – auch Geld in die Pharmaindustrie investiert.

Mulmig wird mir jetzt aber schon bei dem Gedanken, dass Chips in Gehirne implantiert werden können. Warum eigentlich? Wenn das Gelähmten doch ermöglicht, per Gedanken Smartphones und andere Geräte zu steuern, ist das ja eigentlich zu begrüßen. Aber bleibt es auch dabei? Was meint Ihr: Wird der Manipulation über Gehirn-Implantate Tür und Tor geöffnet?

Schreib uns gerne Deine Meinung, ich bin gespannt!

Ein schönes Wochenende und ganz herzliche Grüße!

Birgit Wetjen

Chefredakteurin Courage

PS: Ausgebucht war´s – und ein tolles Feed-back gab´s obendrauf: Beim „Female Finance Talk“ am vergangenen Mittwoch in Frankfurt war DWS-Experte Paul Buchwitz zu Gast – und hat mit mir über die Weltmeere und deren Bedeutung für Umwelt und Wirtschaft gesprochen. Gerne mehr davon, so das Fazit der Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Und klar bleiben wir am Ball und halten Euch über die nächsten Termine unserer Stammtisch-Tour auf dem Laufenden! 

War das ich oder mein Implantat? Wird dir mulmig bei dem Gedanken?
  • Ich weiß zu wenig über diese Technologie. 38%, 10 Stimmen
    10 Stimmen 38%
    38% of all votes
  • Die Technologie hat sehr große Vorteile. Dennoch wird mir mulmig bei dem Gedanken, dass Elektroden die menschliche „Schaltzentrale“ steuern. 27%, 7 Stimmen
    7 Stimmen 27%
    27% of all votes
  • Das Gehirn wird nicht manipuliert, sondern stimuliert. Für Menschen mit Behinderungen ist die Entwicklung ein Quantensprung. 23%, 6 Stimmen
    6 Stimmen 23%
    23% of all votes
  • Ich halte solche Entwicklungen für absolut unethisch. Da werden Grenzen überschritten. 12%, 3 Stimmen
    3 Stimmen 12%
    12% of all votes
Abstimmungen insgesamt: 26
1. Februar 2024
Du musst eingeloggt sein, um an der Umfrage teilnehmen zu können
Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Jetzt neu

Ernst und Humor: Marie- Agnes Strack-Zimmermann kann beides. Im Courage-Interview redet sie Tacheles – über Freiheit, Frieden und Feminismus. Ab 13. Februar im Handel. Digital schon jetzt im Shop erhältlich.