Suche
Close this search box.

>>FINANZIELLE BILDUNG mit Courage ABC – COURage Wertpapiercheck – Courage Campus>> 

Die größten Goldproduzenten der Welt

Foto: Romana/AdobeStock
Foto: Romana/AdobeStock
Werbung
Tradingmasters_Boersenspiel_Fullbanner_1280

Wo liegt das meiste Gold in der Erde, respektive: Wo wird am meisten herausgeholt? Der Gold Peak, die höchste jährliche Fördermenge, liegt bereits hinter uns, er wurde 2018 erreicht. Doch noch immer werden jährlich Tausende Tonnen produziert. Das sind die Top Ten der Länder:

10. Usbekistan

Rund 100 Tonnen des Edelmetalls wurden im vergangenen Jahr in dem zentralasiatischen Land gewonnen. 2026 sollen es bereits 155 Tonnen sein. 3,3 Prozent der weltweiten Goldreserven befinden sich dort.

9. Südafrika

Ebenfalls 100 Tonnen stammen vom Kap – das ist aber nur die offizielle Zahl. Es gibt etliche illegale Minen und dort auch Kinderarbeit. Das Land verfügt über die weltweit größten Reserven.

8. Indonesien

Der Inselstaat, auch „Goldland“ genannt, kommt auf 110 Tonnen. Eine der weltweit größten Goldminen liegt auf Papua-Neuguinea. Vielfach wird das gelbe Metall noch per Hand abgebaut.

7. Mexiko

In den vergangenen fünf Jahren wurden in dem mittelamerikanischen Land 26 neue Goldminen in Betrieb genommen. Die Wachstumsraten in der Produktion sind beträchtlich. 2023 kamen 120 Tonnen aus Mexiko.

6. Kasachstan

Ein Plus von 15 Tonnen im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete Kasachstan. Insgesamt kamen 130 Tonnen aus einem der rohstoffreichsten Länder der Erde.

5. Vereinigte Staaten

Die USA haben 170 Tonnen Gold gefördert. Nicht nur in Alaska, wo einst der Goldrausch ausbrach. Die offiziell größte Goldmine der Welt liegt in Nevada im Westen der USA.

4. Kanada

Mit 200 Tonnen übertrumpfen die Kanadier die Nachbarn im Süden. Größte Mine ist die Canadian Malartic Mine im Osten des Landes. Der Abbau dort soll 2029 enden.

3. Russland

Putins Reich setzt auf Gold, um die Staatsfinanzen zu stabilisieren. So kauft Russland nicht nur Gold ein, sondern verstärkt auch die Förderung im Inland. 310 Tonnen waren es 2023.

2. Australien

Auch dort wurden 310 Tonnen gefördert. Eine der bekanntesten und größten Minen ist die Super Pit. Der Tagebau ist 3,5 Kilometer lang, 1,5 Kilometer breit und über 300 Meter tief.

1. China

Das Land ist nicht nur der größte Einkäufer von Gold, sondern mit 370 Tonnen auch der größte Produzent. Dabei wird das Metall keineswegs nur im Heimatland gefördert: Chinesische Unternehmen kaufen weltweit Minen auf.

Quelle: Visual Capitalist

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Jetzt neu

Moderatorin Laura Wontorra im Courage-Interview über Feminismus, Selbstreflexion und Postings im Bikini. Ab 11. Juni im Handel. Digital schon jetzt im Shop erhältlich.